Grenchenbergtunnel

//Grenchenbergtunnel
Grenchenbergtunnel 2017-05-19T01:29:17+00:00


Der Grenchenbergtunnel ist 8578,36 m lang. Das Nordportal in Moutier liegt auf 535,3 m ü.M. Von da steigt der Tunnel mit 1,5 Promille auf einer Länge von 3900,85 m bis zum Kulminationspunkt / Tunnelwasserscheide (Höhe 545,05 m ü.M.) und fällt dann mit 13 Promille auf einer Länge von 4660 m. Unmittelbar vor dem Südportal in Grenchen befindet sich nochmals ein Gefällsbruch von 13 auf 15 Promille. Die Schwellenhöhe des Südportals liegt auf 484,15 m ü.M.

Mit den Arbeiten am Vorausschnitt begann man am 6. November 1911 in Moutier und am 7. November 1911 in Grenchen. Der Durchschlag fand am 27. Oktober 1914 statt und die Schlusssteinlegung am 24. Juli 1915.

Bild: Für die mechanischen Bohrung zum Vortrieb des Sohlstollens kamen Meyersche Druckluft-Stossbohrmaschinen zum Einsatz. Diese Maschinen setzte man bereits mit Erfolg beim Bau des Lötschbergtunnels ein.

Quelle: Museumsgesellschaft Grenchen